Stunning Femininity - atemberaubende Weiblichkeit - die Seite für moderne Persönlichkeitsentwicklung für Frauen
Bist du Hauptdarstellerin oder Requisite, wenn andere Menschen dein Leben kommentieren?

SelbstBewusstSein #4 Wie willst DU sein, wenn andere Menschen dein Leben kommentieren?

Kennst du solche oder ähnliche Sprüche aus deinem Leben:

„Warum schminkst du dich so? Du musst doch nicht immer so auffallen oder? Du gehst doch nicht zur Modenschau!“

„Was siehst du heute aber schick aus. Gibt’s einen besonderen Anlass?“

„Du musst doch nicht schon wieder zum Frisör… du warst doch erst vor kurzem…“

„Kannst du bitte leiser lachen, die Leute gucken schon!“

„Du kannst echt nicht flüstern! Ist echt peinlich mit dir…!“

„Kannst du bitte nicht so durch die Gegen hüpfen? Die Leute denken doch du gehörst in ne Klapse.“

„Wie kannst du mit deiner Arbeit eigentlich Geld verdienen? Mach doch mal was Vernünftiges!“

„Ach du bist jetzt Coach…ist das die nette Bezeichnung für Betrüger?“

„Wie kannst du mit dieser Arbeit Geld verdienen?“

„Wie du bist jetzt selbstständig? Davon kann man leben?“

„Also ich würde das nicht anziehen… ist ganz schön histrionisch…“

„Ach ja… du arbeitest von zu Hause aus? Also bist du doch eigentlich Hausfrau oder? Und dafür hast du studiert?! Also für mich wär das nix.“

„Wenn du weiter so trainierst, passen deine Oberschenkel in keine Hose mehr.“

„Zieh dich doch nicht immer so bunt an…und immer diese Blumenmuster. Du bist schon ne typische Russin oder?“

„Also wofür du Geld ausgibst, würde ich es nie machen…“

„Aus deinem Buchprojekt wird doch nichts. Du hast doch noch nie so viel geschrieben, wie kommt es, dass du es jetzt plötzlich anfängst?“

Die Anderen und dein Leben…Warum ist das so?

UPS!!!! Ist das nicht spannend, dass andere Menschen DEIN LEBEN leben wollen?

Andere Menschen mischen gerne mit. Auch wenn es sich manchmal nicht so anfühlt, aber sie meinen es meist gar nicht böse. Es ist ihnen sogar nicht mal immer bewusst, dass sie sich gerade zum Regisseur deines Lebens machen und dich in die Rolle des Nebendarstellers bringen.

Manchmal ist es das Problem des Kontrollhungers. Diese Menschen haben ein großes Bedürfnis nach Kontrolle, sodass sie dieses Bedürfnis auch auf dein Leben übertragen.

Manchmal meinen Menschen es einfach besser zu wissen. Vielleicht weil sie das Gefühl haben erfahrener zu sein und deswegen klarer über die Dinge urteilen können als du.

Manchmal ist es auch die Verbitterung über das eigene Leben, weshalb die Menschen unbewusst in Bewertungsmuster abgleiten und alles und jeder „Opfer“ solcher Bewertungs-Ausbrüche wird.

Genauso kann es auch sein, dass diese Menschen Angst haben durch dich und dein Strahlen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu treten. Diese Menschen möchten nicht so viel Aufmerksamkeit, sie möchten nicht auffallen und vielleicht wäre es ihnen am liebsten, wenn sie irgendwo im Verborgenen bleiben könnten.

Doch manchmal ist es einfach die eigene Angst vor Veränderungen und die Unsicherheit vor Unbekannte und Neuen. Veränderungen bedeuten die eigene Sicherheitszone zu verlassen und sich mit der Ungewissheit zu konfrontieren, nicht zu wissen, was als nächsten passieren wird.

DU bist nicht die Anderen

Du merkst vielleicht gerade, dass die Motive anderer Menschen, die in deinem Leben herumstochern, oft gar nichts mit dir zu tun haben. Es kann genauso sein, dass dein Verhalten ihnen unbewusst etwas vor Augen führt oder etwas in ihnen antriggert. Und folglich laufen bei diesen Menschen tief eingefahrene Muster ab. Bei dir aber fühlen sie sich dann so an, als ob diese Menschen dich nicht so haben möchten, wie du bist oder dir beweisen möchten, dass du nicht weißt, was das Beste für dich und dein Leben ist.

Was könnte in solchen Situation also deine „Lernaufgabe“ sein?

Welche Chance verbirgt sich hinter solchen Situation?

Lass andere kommentieren und frage dich…

Ist es gerade mein Thema, das angesprochen wird oder erzählt der andere gerade von SEINER Geschichte?

Wer lebt eigentlich MEIN Leben?

Wer bestimmt darüber, was wirklich das BESTE FÜR MICH ist?

Wen muss ich in MEINEM Leben wirklich glücklich machen?

Und während die anderen meckern, bewerten, kontrollieren, mir ihre Hilfe aufdrängen oder dank mir ihre Ängste erleben… was hat sich in deren Leben dadurch verbessert?

Also ich handhabe es so:

Anhören – Differenzieren, ob es gerade wirklich meins ist – Bedürfnisse abchecken – Charmant antworten – Eigene Grenzen bewahren und weitermachen mit dem, was ICH für mich entschieden habe.

Alles Liebe

 

Mehr Impulse für Dein SelbstBewusstSeins findest du auch hier:

Unsere Facebook-Seite: https://www.facebook.com/stunningfemininity/

Unsere Community: https://www.facebook.com/groups/atemberaubende.weiblichkeit.bewusst.anmutig/

 

Vorheriger Beitrag
SelbstBewusstSein #3 – Jeder deiner Wünsche ist erfüllbar!
Nächster Beitrag
Was bedeutet Selbstbestimmung wirklich? 4 wesentliche Kernpunkte!

Related Posts

Selected Grid Layout is not found. Check the element settings.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

[…] Situation die Entscheidungs-Freiheit, was DU daraus machst. Mehr dazu kannst du übrigens im SelbstBewusstSein #4 nachlesen. […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Ich akzeptiere

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
UNSER
NEWSLETTER
ANMELDEN
Dein e-Book für Deine unbesiegbare Zielformulierung, abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Abonniere unseren
NEWSLETTER
& erhalte Dein
BEGRÜSSUNGSGESCHENK

Werde Teil einer liebevollen Community und erhalte unsere Impulse & Tipps für Deine
Selbstverwirklichung als Frau!
Schließen